Pferdesattel kaufen

Pferdesattel

Was muss man beim Kauf von einem Pferdesattel beachten? Ein Pferd ist an sich eine sehr teure Anschaffung. Doch das edle Tier benötigt noch viele weitere Zubehör Artikel, von Steigriemen bis hin zur Pferdedecke. Das wohl teuerste Element ist dabei wohl der Pferdesattel. Der Sattel muss besonders sorgfältig ausgewählt werden, da eine Falsche Auswahl Probleme beim Reiten oder im aller schlimmsten Fall sogar zu Verletzungen beim Pferd kommen kann. Die Verbindung zwischen Reiter und Pferd ist nun mal der Sattel und daher das entscheidende Glied in der Kette wenn es darum geht, die Befehle an das Pferd zu übertragen.

Falls der Reiter besonders schwer ist und zusätzlich noch der Falsche Pferdesattel gekauft wurde, kann es dazu führen, dass das Pferd nicht in der Lage ist Takt-rein zu laufen. Besonders bei den jüngeren Pferden die sich noch im Wachstum befinden ist es besonders wichtig sich für den richtigen Sattel zu entscheiden. Dies hat einen ganz einfachen Grund. Pferde haben ein sehr gutes Gedächtnis und wenn Sie schon in jungen Jahren schlechte Erfahrungen im Zusammenhang mit Reiten, Sattel & Schmerzen erlitten haben, kann es passieren dass Sie diese Ihr ganzes Leben lang nicht mehr vergessen werden. Wir unterscheiden mehrere Arten von Pferdesatteln. Es gibt Sättel für die Dressur, zum Springen oder für den Einsatz im Gelände. Dafür wird unter anderem ein Vielseitigkeitssattel verwendet. Das besondere an diesem Sattel ist, dass er so gut wie für jede Disziplin im heutigen Reit-Sport genutzt werden kann. Ein anderer Begriff kann auch der sogenannte „Englische Sattel“ sein. Stark davon zu unterscheiden ist der Westernsattel, der eigene Sparte bildet.

Nicht jeder Sattel besteht zwangsläufig aus Leder. Kunststoffe sind ebenfalls sehr häufig vertreten. Diese sind wesentlich pflegeleichter. Trotzdem müssen beide Materialen auf Ihre Beschaffenheit überprüft werden. Kunststoff sollte zum Beispiel niemals porös sein. Bei Schulpferden werden in der Regel Vielseitigkeitssättel verwendet, da Sie die Lücke zwischen Spring- und Dressursätteln füllen. Er ist wesentlich tiefer im Gegensatz zu anderen Pferdesatteln. Wenn man selbst ein eigenes Pferd besitzt, verfügt man optimaler Weise mehrere Sättel für die verschiedenen Ausritte mit Ihrem Pferd. Ein Dressursattel liegt sehr dicht am Rücken des Pferdes an. Wenn Sie einen Pferdesattel Kaufen wollen müssen Sie vorher die Größe und das Gewicht von Pferd und Reite berücksichtigt haben. Die Preise von Pfersdesätteln liegen zwischen Eintausend und Fünftausend Euro. Diese Preise gelten allerdings nur für Ware von der Stange. Für besondere Spezialanfertigungen kann man auch problemlos ein Vielfaches mehr bezahlen. Sogar für einen gebrauchten Sattel kann man noch Tausendfünfhundert Euro bezahlen. Vergleichen Sie also am besten die Preise bevor Sie einen Pferdesattel kaufen oder warten auf in gutes Angebot aus den Inseraten.